Accuro

Sonderlösungen Hubschrauberlandeplatz


Hubschrauberlandeplätze stellen besondere Ansprüche an Brandschutzkonzepte. Zum einen sind Hubschrauber mit erheblichen Mengen an Treibstoff betankt und zum anderen sind die Landeplätze meist auf Dächern von Krankenhäusern, Hochhäusern oder Ölplattformen – also auf Plätzen, die für Einsatzkräfte der Feuerwehr nur schwer erreichbar sind. Falls sich bei einem Unfall der Treibstoff entzündet, muss umgehend gehandelt werden. Auch wenn Einsatzkräfte der Feuerwehr den Zugang zum Landeplatz bewerkstelligen können, würde der manuelle Löschangriff zu spät erfolgen.

Für die Brandbekämpfung ist sicherzustellen, dass das Feuer effizient und vollständig gelöscht wird. Menschliche Fehler müssen von vornherein ausgeschlossen werden.

Beispiel eines Konzeptes:

Als Löschmedium ist für diese Zwecke Schwerschaum am geeignetsten. Um die Landeplattform wird ein Ringleitungssystem mit Schaumdüsen geplant. Die Anzahl und die Justierung der Spezialdüsen ist so gestalten, dass die gesamte Landefläche ausreichend mit Löschschaum beaufschlagt werden kann. Die Düsen sind abwechselnd auf Vollstrahl und Sprühstrahl eingestellt. Es wird somit die gesamte Fläche der Plattform und der Hubschrauber selbst besprüht. Eine Hitzeausstrahlung auf die Umgebung wird weitgehend verhindert.

Um austretenden Treibstoff effektiv vom Luftsauerstoff abzuschirmen, werden im Boden der Landefläche sogenannte Pop-up-Düsen eingesetzt. Sobald sich das Leitungssystem unter Druck befindet, tauchen die Düsen aus der Landefläche auf und versprühen das Löschkonzentrat.

Diese Website benutzt Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz ›